Kabeljau, Karpfen, Scholle, Frischlachs und Zander

Ohne Vorbestellung direkt mit nach Hause nehmen!

Aufgrund des großen Andrangs der letzten Jahre bieten wir heuer die beliebtesten Weihnachtsdelikatessen zum Direktverkauf vor unserem Abholmarkt an.

22.12.2017 von 6 bis 13 Uhr
23.12.2017 von 6 bis 12 Uhr

Für Kabeljau, Karpfen, Scholle, Frischlachs und Zander nehmen wir keine Vorbestellungen entgegen.

Die Filets sind in gewohnter Eishken-Qualität und ausreichender Menge lagernd. Sie können Ihren Einkauf ohne Vorbestellung direkt mit nach Hause nehmen.

Falls Sie Ihre Liebsten mit anderen Delikatessen aus dem großen Eishken-Sortiment verwöhnen wollen, können Sie den Bestellvorgang gerne fortsetzen.

Eishken Estate
AUS UNSEREM GROßEN SORTIMENT

Weitere Delikatessen

13_content_big_0855_delis

Eishken Estate ist Ihr kompetenter Partner, wenn es um feinen Fisch und Spezialitäten aus dem kühlen Nass geht. Darüber hinaus umfasst unser Sortiment ebenfalls heimische und internationale Delikatessen. Lammkronen und Lammrücken beziehen wir vom schottischen Qualitätshändler Donald Russell. Gänseleber kommt für Eishken Estate aus Belgien.

Zudem halten wir eine große Auswahl an italienische und französischen Delikatessen für Sie bereit:

Exklusive Edelkonserven wie z. B. „Jahrgangs-Sardinen“ aus der Bretagne, frische Trüffel (Saisonal) und handverlesene Pasta.

Für unvergleichliche Reisgerichte empfehlen wir Risotto von Acquerello. Dieser Carnaroli-Reis ist seit drei Generationen im Besitz der Familie Rondolino und besticht durch eine Besonderheit. Nach der Ernte ein ganzes Jahr in Kühlsilos gelagert, bleibt der Reis beim Kochen gehaltvoller und sein Volumen nimmt zu. Dadurch können Gewürze besser aufgenommen und das volle Aroma entfaltet werden.

Ergänzt wird das mediterrane Angebot durch exklusive Olivenöle, Salz, Pfeffer, Kräuter & Gewürzmischungen. 

Frisch Fisch zitiert
„Kontinuierlich gute Auswahl, gute Qualität und toller Service.“
Ute und Peperl Schmutzer, Landgasthaus Schmutzer Winzendorf
Frisch Fisch zitiert
„Ich kenne keine Familie, die sich leidenschaftlicher mit Fisch und Meeresfrüchten beschäftigt.“
Bernhard Degen, Chefredakteur des Magazins Falstaff